Made in Wilhelmsburg



Projektaktivitäten



Wilhelmsburg bietet, nicht nur als größte Flussinsel Europas, sondern auch als Dreh-und Angelpunkt der IBA und igs den Schülern vielfältige Möglichkeiten ihren unmittelbaren Lebensraum aktiv zu entdecken. Im Rahmen des Profils „Erlebniswelt Spreehafen“ haben die Schüler nicht nur die Möglichkeit die ökologischen
Möglichkeiten zur aktiven Gestaltung ihrer Freizeit, Möglichkeiten des gesellschaftlichen Lebens und typische Beruf auf der Flussinsel zugänglich gemacht werden. Fokus des Profils ist folglich nicht allein eine differenzierte Umweltbildung, sondern vielmehr individuelle und aktive Gestaltungsmöglichkeiten ihres unmittelbaren Lebensraumes. Die große Heterogenität der Schülerschaft erfordert hierfür eine gute personelle und materielle Ausstattung.
Folglich werden im ersten Jahr des Profils folgende Themen im Vordergrund stehen:
•    Kennenlernen des Lernortes Spreehafen und seine typischen Merkmale (Exkursionen rund um den Spreehafen, Besuch im Haus der Projekte, Besonderheiten des Lernortes kennenlernen)
•    Kennenlernen von Flusslandschaften (Exkursionen, Heukenlock, Marschlande etc.)
•    Kennenlernen typischer Hafenberufe (Besuche von Reedereien, Segelherstellern)
•    Umsetzung erster Erkenntnisse (erste Bepflanzungen des Lernortes)
•    Planung der folgenden Projekte (Teichbau, Bepflanzungen etc.)

Bei der Gestaltung der Profiltage ist es wichtig, dass den Schülerinnen und Schülern Sicherheit und Transparenz, aber auch Möglichkeiten zur Entfaltung ihrer Individualität, Kreativität und Selbstständigkeit geboten werden.